Anzeige

 

Erfolgreiche Spielwoche beim TTC Werden

1. Herren festigt 3. Tabellenplatz

Die drei Herrenmannschaften des TTC Werden beendeten ihre Spiele siegreich, die Jugendmannschaft schaffte ein Unentschieden. Diese fast optimale Ausbeute zeigt an, dass der TTC Werden wieder einmal eine sportlich erfolgreiche Saison erlebt. Ein weiterer Beleg hierfür sind die momentanen Tabellenplätze. Die 2. Mannschaft ist Tabellenführer, die 1. und 3. Mannschaft sind jeweils Tabellendritter, die Jugend steht auf dem 4. Platz.

Vom Ergebnis her gelang der 1. Mannschaft ein deutlicher 9:3 Sieg gegen TTSC Mülheim, bei dem die Mülheimer jedoch genau das erlebten, was die Werdener in der letzten Saison häufiger erfahren haben. „Wenn du unten stehst, verlierst du solche Spiele, obwohl du eigentlich nicht schlechter bist“, drückte es der Mülheimer Mannschaftsführer Elbers bei der Verabschiedung treffend aus. Und tatsächlich hätte das Spiel auch einen anderen Verlauf nehmen können, wenn z.B. Michael Frieg nicht drei Matchbälle gegen sich abgewehrt, wenn nicht Gilbert Sunico bei einem 4:8 Rückstand im fünften Satz dank einer Energieleistung noch gewonnen hätte.

So aber bleibt ein klares Ergebnis, zu dem alle Werdener Akteure beigetragen haben. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln, allein Hilgers/Kleinsimlinghaus unterlagen in fünf Sätzen, verlief das Spiel zunächst äußerst ausgeglichen. Sowohl im oberen als auch im mittleren Paarkreuz trennte man sich jeweils 1:1, wobei Martin Kimmeskamp und Josef Hilgers bei ihren Siegen ihre derzeit gute Form eindrücklich bestätigten. Dass sich das Spiel danach zugunsten der Werdener entwickelte, lag an den dann folgenden drei Begegnungen, die die Werdener alle im fünften Satz für sich entschieden, Michael Frieg mit 12:10, Heiko Schnorr mit 11:8 und Gilbert Sunico mit 17:15 Bällen.

Diese Zahlen verdeutlichen, dass die Werdener statt einer zwischenzeitlichen 7:3 Führung eventuell auch mit 4:6 Punkten hätten in Rückstand liegen können. So jedoch war der Widerstand der Mülheimer gebrochen. Die beiden noch fehlenden Einzelsiege besorgten Martin Kimmeskamp mit seinem zweiten Einzelerfolg und Andreas Kleinsimlinghaus. Am kommenden Wochenende sollten die Werdener in der Lage sein, das anstehende Auswärtsspiel in Frohnhausen zu gewinnen, obwohl sie in der letzten Begegnung gegen diese Mannschaft nur ein Unentschieden erreichte.

Mit einem noch höheren Ergebnis und mit einem eindeutigeren Spielverlauf als die 1. Mannschaft verteidigte die 2. Mannschaft bei dem 9:2 Auswärtssieg in Frintrop die Tabellenführung. Nach zwei Eingangsdoppeln holten Gabor Wiese (2), Peer Heppekausen (2), Wilfried Arnhold, Marco Budeus und Friedel Seibertz die erforderlichen Punkte im Einzel. Wenn man die bisherigen Begegnungen betrachtet, sind die Werdener klarer Aufstiegsfavorit, falls es ihnen gelingt, alle wichtigen Spiele in der stärksten Aufstellung zu bestreiten.

Hart kämpfen musste die 3. Mannschaft, bis ihr 9:7 Auswärtssieg in Stadtwald feststand. Eine knappe Überlegenheit in den Doppeln gab den Ausschlag für den Werdener Erfolg, da die Einzelbegegnungen jeweils mit 6 Siegen und 6 Niederlagen endeten. Für die Werdener waren hierbei Frank Palm (2), Thomas Busch (2), Markus Isenberg und Achim Gutknecht erfolgreich.

Im Spiel der Jugendmannschaft gingen Christian Hitzbleck, Elias Kerperin, Nico Littwin und Leon Darms zwar mit 2:0 nach den Doppeln in Führung, doch danach gelangen nur noch drei Einzelsiege durch Christian Hitzbleck und Elias Kerperin (2), so dass man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste. In ihrer ersten Saison im Jugendbereich zeigen die Werdener Nachwuchsspieler allerdings durchaus akzeptable Leistungen.