Anzeige

 

TTC Werden I ungeschlagen Herbstmeister

Deutlicher Auswärtssieg in Heisingen

Das hat es bei der 1. Mannschaft des TTC Werden noch nie gegeben: 11 Spiele in Folge gewonnen und damit souveräner Tabellenführer in der Tischtennis-Bezirksliga. Und auch die Spieler haben dies nach ihrem Abstieg aus der Landesliga in der vorigen Saison nicht einmal im Traum erwartet. Doch ein positiver Teamgeist und die alles überragende Doppelbilanz von 31:2 sind Grundlagen dieses Erfolgs.

Im letzten Spiel der Hinserie trafen die Werdener, die auf Michael Zaboura verzichten mussten,  auf die Mannschaft der SG Heisingen, die sich den Luxus erlaubte, mit zwei noch jugendlichen Ersatzspielern anzutreten. Und so war ziemlich schnell klar, dass auch diese Partie eindeutig zu Gunsten der Werdener verlaufen würde.

Nachdem Hilgers/Kleinsimlinghaus und  Gilbert Sunico mit seinem Partner  ihr Eingangsdoppel  dominiert und ihre Bilanz auf jeweils 11:0 Siege ausgebaut hatten, schafften Stephan El Faramawy und Ersatzspieler Markus Isenberg sogar die 3:0 Führung. Und diese Führung vergrößerten die Werdener in den nachfolgenden Einzeln sogar noch weiter. Gilbert Sunico, Josef Hilgers und Andreas Kleinsimlinghaus benötigten jeweils nur drei Sätze zum Sieg.

Eine Niederlage gab es allerdings für Stephan El Faramawy gegen den Heisinger Spitzenspieler Berthold und leider auch für Ersatzspieler Markus Isenberg, der sich allerdings erst im fünften Satz  knapp geschlagen geben musste. So führten die Werdener bereits zur Hälfte der Begegnung mit 7:2 Punkten. Und die zwei noch zum Sieg fehlenden Punkte wurden sofort im oberen Paarkreuz durch Gilbert Sunico und Stephan El Faramawy erreicht.

Da in der Bezirksliga die ersten beiden Mannschaften in die Landesliga aufsteigen, haben die Werdener jetzt bereits ein Polster von sieben Punkten auf den Tabellendritten, so dass man sich berechtigte Hoffnungen macht, sofort nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga zu schaffen.

Die Rückrunde beginnt für die Werdener am 11. Januar mit der Auswärtsbegegnung gegen Solingen 45.


Zweite und dritte Mannschaft gewinnen erneut

Nachdem beide Mannschaften in der vorletzten Partie ihren jeweils ersten Sieg erreichten, bestätigten sie den Aufwärtstrend mit erneuten Siegen im letzten Hinrundenspiel. Während die 2. Mannschaft den Rückstand zum Nichtabstiegsplatz auf zwei Punkte verkürzte, hat die 3. Mannschaft sogar die Abstiegsplätze verlassen.

Im Heimspiel überzeugte die 2. Mannschaft trotz zweifachem Ersatz mit einem 9:6 Erfolg gegen Freisenbruch. Vor allem die in ihren Einzeln ungeschlagenen Wilfried Arnhold, Christoph Ollenik und Matthias Isenberg brachten die Mannschaft auf die Siegerstraße. Ein Doppelerfolg und jeweils ein Einzelsieg von Georg Fleischer und Markus Isenberg sorgten für den doch überraschenden Gesamtsieg.

Nicht überraschend war dagegen der Auswärtssieg der 3. Mannschaft, denn sie traf im Auswärtsspiel auf die nur einen Tabellenplatz besser platzierte Mannschaft aus Eiberg. Nach dem  Gewinn von zwei der drei Anfangsdoppel dominierten in den Einzeln besonders Markus Isenberg und Marco Budeus, die unbesiegt blieben. Die noch erforderlichen Punkte zum 9:5 Sieg holten Matthias Isenberg, Hans Werner Isenberg und Achim Gutknecht.

Während für alle Herrenmannschaften damit die Hinrunde abgeschlossen ist, bestreitet die Schülermannschaft, die in dieser Woche spielfrei war, am kommenden Sonntag das letzte Meisterschaftsspiel des Jahres 2013 für den TTC Werden.