Anzeige

 

Erfolgreicher Saisonstart beim TTC Werden

1. Mannschaft gewinnt gegen Lintorf

Die drei Werdener Herrenmannschaften, die schon in der ersten  Woche in die neue Meisterschaftssaison starteten, kamen auch zu ihren ersten Siegen. In der Tischtennis-Landesliga hatte die 1. Mannschaft jedoch den Vorteil, dass der Gast aus Lintorf ersatzgeschwächt antreten musste. Trotzdem ist der überzeugende 9:5 Erfolg ein gelungener Saisonstart, der das Selbstvertrauen für die kommenden Begegnungen sicher stärken wird.

Da es in der 1. Mannschaft durch die Abgänge von Yannick Büns und Stephan El Faramawy sowie durch den Zugang von Benny Jacob zu einigen Veränderungen gekommen war, konnte man darauf gespannt sein, wie sich dies in den neu zusammengesetzten Doppeln auswirken würde. Doch es lief besser als gedacht. Koelen/Zaboura als neues Werdener Doppel eins und Yu/Jacob als drittes Doppel brachten mit ihren Siegen die Werdener mit 2:1 Punkten in Führung, da Sunico/Hilgers gegen das Lintorfer Spitzendoppel chancenlos waren.

Eine Überraschung gab es in den beiden Spielen des oberen Paarkreuzes, als Gilbert Sunico den Lintorfer Spitzenspieler Moschner klar in drei Sätzen bezwang. Leider musste sich Peter Koelen im Parallelspiel knapp in vier Sätzen geschlagen geben, so dass der Ein-Punkte-Vorsprung weiter Bestand hatte. Im mittleren Mannschaftsdrittel dominierten jedoch Michael Zaboura und besonders Felix Yu, die den Vorsprung für die Werdener weiter ausbauten. Auch der Werdener Neuzugang, Benny Jacob, zeigte bei seinem ersten Einsatz für Werden eine starke Leistung, so dass trotz der Niederlage von Josef Hilgers zur Hälfte der Einzelbegegnungen ein klarer 6:3 Zwischenstand erreicht war.

Spannend wurde es jedoch noch einmal, als beide zweiten Einzel im oberen Paarkreuz verloren wurden. Doch durch das äußerst spielstarke mittlere Mannschaftsdrittel, Felix Yu siegte wieder ohne Satzverlust, Michael Zaboura in vier Sätzen, standen die Werdener bei einem 8:5 Vorsprung kurz vor dem Sieg, den Benny Jacob mit dem Gewinn seines zweiten Einzels sicher stellte. „Euer Sieg ist auch in dieser Höhe absolut verdient“, zollte der Lintorfer Mannschaftsführer Moschner der spielerischen Leistung der Werdener Respekt.

Am kommenden Samstag, 8.9., müssen die Werdener zum ersten Auswärtsspiel bei Germania Wuppertal antreten.

Sieg für die 2. Mannschaft in Kupferdreh

Einen recht ähnlichen Spielverlauf hatte die Begegnung der Werdener Zweitvertretung im Spiel der Tischtennis-Bezirksklasse gegen die Zweitvertretung von Kupferdreh. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln durch Hilgers/Kleinsimlinghaus und Lerch/Matthias Isenberg bei einer Niederlage von Sander/Heppekausen wurde der knappe Vorsprung im oberen Mannschaftsdrittel durch einen Sieg von Josef Hilgers behauptet, im mittleren Mannschaftsdrittel durch Andreas Kleinsimlinghaus und Peer Heppekausen ausgebaut.

Da man sich im unteren Mannschaftsdrittel bei einem Sieg von Fabian Sander wieder unentschieden trennte, lagen die Werdener zur Hälfte der Einzelbegegnungen mit 6:3 Punkten vorn. Die folgende Niederlage von Josef Hilgers fiel nicht so sehr ins Gewicht, da Pascal Lerch sein zweites Einzel im oberen Paarkreuz gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz waren Andreas Kleinsimlinghaus und Peer Heppekausen auch in ihren zweiten Einzeln erfolgreich und stellten damit den 9:4 Sieg sicher. Ihr erstes Heimspiel bestreitet die 2. Mannschaft am Freitag, 7.9., gegen Germania Wuppertal III. Anschlag ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle der Heckerschule, Urbachstraße.

Trotz Ersatz gewinnt 3. Mannschaft

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte die 3. Mannschaft ihr erstes Heimspiel gegen MTG Horst erfolgreich mit einem 9:6 Sieg beenden. Nach zwei Siegen in den Eingangsdoppeln überzeugte Rüdiger Martsch, der beide Einzel gewann, während Christoph Ollenik, Georg Fleischer, Hans Werner Isenberg, Fabian Semnet und Leonard Martsch jeweils ein Einzel für sich entscheiden konnten.