Anzeige

TTC Werden I: klarer Sieg im Ortsderby

2. Mannschaft in der Rückrunde weiter unbesiegt

Eine äußerst erfolgreiche Spielwoche erlebte der Werdener Tischtennisclub: herausragend hierbei der 9:4 Sieg des Landesligateams mit 9:4 Punkten gegen den Ortsnachbarn Kupferdreh, bemerkenswert aber auch der 9:6 Erfolg der Bezirksklassenmannschaft im Auswärtsspiel gegen Union Velbert, wodurch sich das Team  auf den dritten Tabellenplatz verbesserte.

Sorgte für die Überraschung des Abends - Michael Zaboura
Sorgte für die Überraschung des Abends - Michael Zaboura

Dass die Werdener in der Landesliga zurzeit attraktives Tischtennis präsentieren, spricht sich auch unter den Zuschauern herum. Wieder verfolgten über 20 Tischtennisinteressierte aus Werden und Kupferdreh die Begegnung, die vor allem an den Spitzenbrettern attraktives Tischtennis mit sehenswerten Ballwechseln bot. Doch schon in den drei Eingangsdoppeln zeigte sich, dass wohl nur Kupferdrehs Spitzenspieler Bartels und Kästner, die zusammen ihr Eingangsdoppel souverän gewannen, den Werdener Sieg gefährden könnten. Sie sorgten mit ihren Erfolgen in ihren ersten Einzeln in jeweils nur drei Sätzen auch für die einzige Führung mit 3:2 Punkten für Kupferdreh.

Danach jedoch dominierten die Werdener mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Alle Einzel im mittleren und unteren Paarkreuz wurden durch Felix Yu, Gilbert Sunico, Benny Jacob und Bernd Weyershausen in nur drei Sätzen gewonnen und bedeuteten die 6:3 Punkteführung nach Beendigung der ersten Einzel. Bei den zweiten Einzeln im oberen Paarkreuz kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Peter Koelen unterlag in vier Sätzen zwar auch gegen Kästner, doch Michael Zaboura durchbrach in seiner Partie mit seinem druckvollen Topspinspiel immer häufiger die Blockkünste von Kupferdrehs Spitzenspieler Kurt Bartels, siegte im Entscheidungssatz mit 11:8 Bällen und brachte Bartels damit die erste Einzelniederlage in der bisherigen Rückrunde bei.

Damit hatten die absolut begeisterten Zuschauer den Höhepunkt des Spielabends erlebt, der danach mit zwei weiteren Siegen im mittleren Mannschaftsdrittel durch Felix Yu und Gilbert Sunico ein schnelles Ende fand. „Wir freuen uns über unseren Sieg und bedanken uns für die tolle Unterstützung der Zuschauer“, bilanzierte Werdens Spitzenspieler Peter Koelen den Spielabend.

In Anbetracht des Restprogramms wird dem Team bei nunmehr 22:10 Punkten der Platz im oberen Tabellendrittel der Landesliga nicht mehr zu nehmen sein. Nach der Karnevalspause treffen die Werdener am 9.3. im Auswärtsspiel auf die Mannschaft aus Hattingen, gegen die die Werdener eindeutig favorisiert sind.

Neue Zielsetzung für 2. Mannschaft

Gegen die insbesondere im oberen Paarkreuz stark besetzten Gastgeber von Union Velbert waren ausgerechnet die beiden Ersatzspieler Matthias Isenberg und Peer Heppekausen die Werdener Matchwinner. Sie blieben ebenso wie Michael Frieg in ihren Einzeln ungeschlagen. Daneben sorgten Fabian Sander sowie die Doppel Pascal Lerch / Michael Frieg und Fabian Sander / Matthias Isenberg für den erneuten doppelten Punktgewinn. Mit bisher 11:1 Punkten aus sechs von zehn Begegnungen der Rückserie ist die ursprüngliche Zielsetzung Klassenerhalt erreicht, der Abstand zum 2. Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt,  beträgt nur noch drei Punkte.

Weitere Ergebnisse

Auch ohne ihre beiden Spitzenspieler, die in der Zweiten aushelfen mussten, hatte die 3. Mannschaft in der 1. Kreisklasse keinerlei Probleme gegen den Tabellensiebten TTV Stoppenberg. Erfreulich erneut das Abschneiden der Nachwuchsspieler Eric Anhalt und Fabian Isenberg, die in ihren Einzeln und gemeinsam im Doppel ohne Satzverlust blieben.

In einer ausgeglichenen Begegnung ging die 4. Mannschaft durch Siege von Rüdiger Martsch, Eric Anhalt, Hans-Werner Isenberg und das Doppel Marco Budeus / Achim Gutknecht zwischenzeitlich mit 4:2 Punkten gegen das Team von ESG 99/06 in Führung, anschließend wurden allerdings bis zum 4:9 Endstand sieben Einzel am Stück verloren, nicht weniger als fünf davon im entscheidenden fünften Satz.

Nachwuchs des TTC Werden auf Aufstiegskurs

Eindrucksvoll revanchierte sich die Jugendmannschaft für die hohe Hinspielniederlage im Heimspiel gegen den Tabellendritten Adler Union Frintrop. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Leonard Martsch festigten Tamim Seleman, Eric Anhalt, Fabian Isenberg und Ersatzspieler Marcel Isenberg durch den knappen Erfolg mit 6:4 Punkten den zweiten Platz in der Bezirksklasse.

Schon auf dem 1. Tabellenplatz rangiert das Schülerteam des TTC Werden in der Kreisliga. Im Auswärtsspiel bei SV Moltkeplatz wurde mit 7:3 Punkten ein weiterer Sieg errungen, zu dem Fabian und Marcel Isenberg, Noah Schüppen und Paul Duvenkamp beitrugen.