Anzeige

TTC Werden: Meisterschaftsbeginn unter Coronabedingungen

Landesliga- und Bezirksligateam jeweils mit Sieg und Niederlage

Das Corona-Virus hat zwar den Start in die neue Saison nicht verhindert, allerdings dafür gesorgt, dass zumindest in der gesamten Hinrunde keine Doppelspiele, sondern nur Einzelbegegnungen stattfinden, die allerdings alle ausgetragen werden müssen, auch wenn eine Mannschaft bereits 7 Punkte, die den Sieg bedeuten, erreicht hat. Zudem müssen im gesamten Hallenbereich Mund-Nasenschutz-Masken getragen werden, die nur beim Spiel abgelegt werden dürfen.

In der Tischtennis-Landesliga konnten die Werdener ihr erstes Saisonspiel in Lintorf in Bestbesetzung absolvieren und überzeugten mit einem in der Deutlichkeit unerwarteten 8:4 Sieg. „Wir sind froh, dass wir unser erstes Saisonspiel so erfolgreich absolviert haben“, sagte der äußerst zufriedene Werdener Mannschaftsführer Benny Jacob bei der Verabschiedung. Für die Werdener Punkte hatten Felix Yu, Michael Zaboura und Pascal Lerch mit jeweils zwei Siegen, Peter Koelen und Benny Jacob mit jeweils einem Sieg gesorgt.

Im zweiten Saisonspiel lief es dann nicht mehr so gut. Wiederum auswärts antretend mussten die Werdener in Haan eine 4:8 Niederlage hinnehmen.  Lediglich Felix Yu, Benny Jacob, Pascal Lerch und Ersatzspieler Peer Heppekausen konnten jeweils einen Sieg erreichen. Schon jetzt scheint festzustehen, dass die Werdener gegen die Spitzenteams der Landesliga nur in Bestbesetzung bestehen können.

Nach dem Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga hat die 2. Mannschaft ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage auf ihrem Konto. Hier begannen die Werdener allerdings zunächst mit einer 4:8 Niederlage bei der starken 1. Mannschaft von TTSC Olympia Mülheim, konnten im ersten Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von Mülheim mit einem 7:5 Sieg überzeugen.

Obwohl dieser Sieg vom Endergebnis her auf eine äußerst spannende und umkämpfte Partie schließen ließe, stand der Werdener Sieg bei einer zwischenzeitlichen 7:2 Führung schon frühzeitig fest. Gilbert Sunico und Peer Heppekausen holten jeweils zwei Siege, Andreas Kleinsimlinghaus, Fabian Sander und Michael Frieg jeweils einen Sieg.

3. Herrenmannschaft

Nach dem unerwarteten Aufstieg in die Kreisliga gelang der 3. Mannschaft nach klaren Niederlagen gegen Frohnhausen und Kettwig mit 6:6 Punkten in Burgaltendorf der erste Punktgewinn. Fabian Isenberg war mit zwei Siegen der eifrigste Punktesammler. Matthias Isenberg, Fabian Semnet, Christoph Ollenik und Thomas Busch steuerten die übrigen Punkte bei.

4. Herrenmannschaft

Mit zwei überzeugenden Siegen gelang der 4. Mannschaft ein optimaler Meisterschaftsstart, der auf eine erfolgreiche Saison hindeutet. Gegen Katernberg wurde mit 8:4 Punkten, gegen ESV GW Essen sogar mit 9:3 Punkten gewonnen.

5. Herrenmannschaft

Zurzeit ebenfalls an der Tabellenspitze steht die 5. Mannschaft nach dem 5:3 Sieg beim TTV Stoppenberg. Jörg Marksteiner (2), Christian Weilert (2) und Oliver Kretschmann drehten die Partie nach einem 1:2 Rückstand noch zugunsten der Werdener. Anzumerken ist, dass in dieser Spielklasse mit Viererteams gespielt wird, so dass schon fünf gewonnene Einzel den Gesamtsieg bedeuten.